HPZ-Senden    Heilpädagogisches Zentrum Senden     LHDIHeader     
mit Lebenshilfe Zentrum Günzburg      
A+ A A-

Jahresbericht online 2019/2020

Guten Tag,

in diesem besonderen Jahr gibt es leider keinen gedruckten Jahresbericht des Bereichs Kindheit und Jugend. Aber auf diesen Seiten versuchen wir zumindest online Themen, Ereignisse und Informationen zum vergangenen Schuljahr zu zeigen..

Deckblatt

Zunächst finden Sie hier unter AKTUELLES alle Berichte und Artikel.

Dann: Das Vorwort unseres Gesamtbereichsleiters Andreas Frimmel:

Vorwort Jahresbericht Kindergarten- und Schuljahr 2019/2020

Liebe Leserinnen und Leser,

im Juli warten normalerweise schon viele kleine und große Leserinnen und Leser auf unseren Jahresbericht.

Die 6. Ausgabe in der üblichen Form fällt nun so ganz anders aus, als sonst:
Sie fällt nämlich aus.
Zum Glück aber nicht ganz, denn wir lassen uns auch durch „Corona“ nicht davon abbringen Ihnen und Euch möglichst viele Einblicke in das Leben im HPZ Senden und im LHZ Günzburg aus dem Kindergarten- und Schuljahr 2019/2020 zu geben.

Hierfür nutzen wir nun unsere Homepage und freuen uns darüber, wenn diese möglichst oft besucht wird.

Denn es ist wie immer viel passiert. Wenn wir alleine über die Dinge berichten sollten, die sich seit März 2020 ereignet haben, so würde das schon die übliche Seitenzahl unseres Jahresberichtes deutlich sprengen. Aber darauf will ich hier gar nicht weiter eingehen.
Ich möchte viel lieber auf die vielen positiven und schönen Dinge hinweisen, die in dieser Zeit passiert sind:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kindergarten und Schule haben unglaublich viele Fördermaterialien und Anregungen auf unsere Homepage eingestellt, damit Familien diese nutzen können. Es wurden praktische Anregungen und Arbeiten nach Hause gegeben und in allen unseren Einrichtungen viele Telefonate sowie Gespräche „auf Abstand“ geführt und wo es ging Therapie- und Förderangebote gemacht. Und natürlich haben wir im Kindergarten in der Schule und in der Tagesstätte Notgruppen geführt und haben gemeinsam das Beste aus der Situation gemacht.
Viele unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden auch plötzlich in ganz anderen Bereichen als sonst (z. B. in einer Wohnstäte, Werkstätte oder für besondere Aufgaben im Bereich Kindheit und Jugend) eingesetzt.
Vor unseren Einrichtungen wurden bemalte Steine und an unseren Eingangstüren selbstgemalte Bilder als Zeichen der Unterstützung abgelegt und aufgehängt und wir haben viele schöne Rückmeldungen von Familien, Partnern und Kostenträgern bekommen, für die ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken möchte.

Und trotzdem sind wir auch an unsere Grenzen gestoßen und sind daher froh, dass wir in den letzten Wochen wieder ein Stück zum Alltag zurückkehren konnten.

Nun wollen wir Ihnen und Euch zeigen, was in der Zeit zwischen September 2019 und März 2020 sowie in den letzten Wochen an tollen Aktionen und im „normalen“ Zusammensein passiert ist, das für uns alle besonders wichtig ist.
Denn wenn wir etwas erkennen durften in den letzten Monaten, dann ist es sicherlich eines:
Menschliche Nähe kann auch auf Abstand gelingen, aber sie wird dadurch noch wertvoller für uns alle.

Allen Eltern, Kindern und Jugendlichen, Partnern und Unterstützern sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danke ich herzlich für das Vertrauen und die Zusammenarbeit in diesem ganz besonderen Kindergarten- und Schuljahr.
Und ich danke allen für Ihr Verständnis für außergewöhnliche Situationen und Entscheidungen. Ich weiß, dass dies nicht immer einfach war und ist.

Genauso herzlich danke ich allen helfenden Händen, die dazu beigetragen haben, dass wir diese Form des Rückblickes anbieten können.

Wir wünschen und freuen uns auf ein neues Kindergarten- und Schuljahr mit Ihnen und Euch allen, dann wieder mit einem Lindenhoffest und vielen persönlichen Kontakten!

Viel Spaß beim Stöbern und Klicken wünscht

Andreas Frimmel
Gesamtleitung Kindheit und Jugend

UND: Hier noch der Link zu den vergangenen Jahresberichten im registrierten Bereich.