HPZ-Senden    Heilpädagogisches Zentrum Senden     LHDIHeader     
mit Lebenshilfe Zentrum Günzburg      
A+ A A-
  • LINDENHOFSCHULE - Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
    HPZ LHS
  • FRÜHFÖRDERUNG
    FF
  • INTEGRATIVER KINDERGARTEN - LINDENNEST
    IKG
  • INDIVIDUALBEGLEITUNG
    IB
  • FRÜHFÖRDERUNG GÜNZBURG
    LHZGZ
  • HEILPÄDAGOGISCHE TAGESSTÄTTE
    HPT
  • FACHDIENSTE
    itemid167 id52itemid135 id40itemid169 id55itemid136 id45
  • SCHULVORBEREITENDE EINRICHTUNG (SVE)
    itemid115 id54
  • BERUFSSCHULSTUFE
    itemid116 id8

Malwettbewerb… die Gewinner sind

Plätze 1 6 Malwettbewerb Plätze 7 10 Malwettbewerb

 

 

Und so haben wir es gemacht:

Die Kinder und Mitarbeiter haben drei Punkte bekommen. o o o

Jeder konnte seine Lieblingsmaske auswählen.

Diese bekam dann einen oder mehrere Punkte.

Dann wurde gezählt.

Alina aus der BSS und Luna aus der ersten Klasse hatten gleichviele Punkte.

Sie haben gewonnen!

Herzlichen Glückwunsch Alina und Luna.

Und liebe Luna - du bekommst deinen Gewinn wenn du in das HPZ kommst – das ist doch klar!

 

maskensieger

 

Aber eigentlich

haben alle gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Denn jede Maske wurde ausgewählt.

Und lieber IKG – schön, dass ihr auch mitgemacht habt.

Das Tagesstättenteam

Eine komplizierte Schulart sucht neue Lernwege

Corona-Pandemie Digitales Lernen Ist für viele Schüler mit geistiger Behinderung schwierig Ein Blick ins Heilpädagogische Zentrum in Senden.

Wir sind mit Sicherheit die komplizierteste Schulart in dieser Situation". sagte Matthias Düffert. Schulleiter der Lindenhofschule im Heilpädagogischen Zentrum (HPZ). Die Schule mit dem Förderschwer• punkt geistige Entwicklung ist wie alle Schulen seit Mitte März geschlossen. der Unterricht findet zu Hause statt. Doch das digitale Lernen sei eine Herausforderung für viele Kinder mit geistiger Behinderung. „Wir haben Schüler. die damit überfordert sind."

 SWP Corona Artikel HPZ Bild

Werkstücke für zu Hause. Die Schule gehe daher auch andere Wege. Wir fahren Material zu den Familien nach Hause aus." Für die Schüler der Berufsschulstufe seien dies etwa Werkstücke an denen praktisch gearbeitet werde. Arbeitsblätter und Elternbriefe können über die Website abgerufen werden.

Auch für die Lehrer sei die Situation neu, viele Konzepte entstünden daher erst nach und nach sagte der stellvertretende Schulleiter Wolfgang Schneider. „Die Lehrer sind alle gut beschäftigt. Sie entwickeln Ideen und Materialien und halten Kontakt mit den Familien." Vor allem der direkte Austausch sei wichtig. „Wir haben jeden angerufen und gefragt wie es so läuft." Mit einigen älteren Schülern hätten auch schon Video-Chats stattgefunden. „Da war die Freude sehr groß, uns zu sehen, das werden wir weitermachen." Anders als in anderen Schulformen lerne auch die Abschlussklasse weiter zu Hause. „Es werden keine Prüfungen geschrieben. daher müssen die 13 Schüler nicht kommen", sagte Schneider.

Für viele Familien sei die Situation sehr belastend, sagte Düffert. „Wir wissen wie fordernd manche unserer Kinder sind." Dass soziale Kontakte und Schulbesuch nun seit Wochen ausfielen bringe so manchen an seine Grenzen, Unterstützung gebe es etwa vom Team der Individualbegleitung. Das ist uns eine Herzensangelegenheit. "Wir kennen die Kinder und ihre Familiensituation. Wir sprechen mit ihnen und schauen was wir tun können." sagte Leiter Oliver Miller. Gut angenommen würde die Notfallbetreuung, die im HPZ ganztägig angeboten angeboten werde. Es werden immer mehr Kinder. Wir hatten zehn. Nun kommen 19", sagte Franziska Thunig. Leiterin der Tagesstätte. Wie an allen Schulen dürften sich maximal fünf Schüler in einem Raum aufhalten. „Aber wir haben Kinder bei denen die Gruppen kleiner sein müssen." Fast alle Schüler gehörten zudem zur Corona-Risikogruppe. „Da ist es schon die Frage, wie viele wir aufnehmen könnten."
Auch der Transport zur Schule sei ein Problem: "Die Kinder kommen mit Kleinbussen, die sitzen da sehr lange zusammen", sagte Schneider. Höchstens drei Kinder dürften denselben Bus benutzen. "Und das ist eigentlich schon zu viel."

Auch im Kindergarten Lindennest ruht aktuell coronabedingt der Betrieb. Sie hoffe, dass zumindest Vorschulkinder bald wieder kommen dürfen, sagte Leiterin Gisela Effenberger. "Dass sie in die Schule gehen, ohne dass wir sie verabschieden, ist unvorstellbar."

Architektonische Grenzen

Wie es im HPZ einmal laufen könne, wenn der Schulbetrieb irgendwann wieder schrittweise aufgenommen würde, sei unklar, sagte der Schulleiter der Lindenhofschule Düffert.  Schon bei 30 Schülern stoße man an architektonische und medizinische Grenzen. Richtlinien seien bisher nicht bekannt. "Aber wir sind zuverssichtlich optimistisch, dass wir das hinbekommen."

Informationen zur aktuellen Lage:

Sehr geehrte Eltern, Erziehungsberechtigte und Mitarbeiter,

die Lindenhofschule mit Tagesstätte öffnet ab dem 15. Juni im "rollierenden System".

Den Elternbrief mit der Einteilung der Präsenzunterrichtszeiten Ihres Kindes haben Sie per Post erhalten.

Hier ist der allgemeine Elternbrief zum Start nach den Pfingstferien zu finden.

Fragen dazu gerne über unsere Verwaltung.

Hinweis: Es wird keine Mittagstouren geben. Schüler die in der HPT gemeldet sind, bleiben jeden Nachmittag in der HPT. Sie können natürlich Ihr Kind selbst abholen. Nur Schüler die gänzlich nicht in der HPT gemeldet sind, werden nach Hause gebracht! Die Organisation von Mittagstouren ist schlicht nicht umsetzbar.

Bitte beachten Sie auch die Meldungen des Kultus- und Sozialministeriums: https://www.km.bayern.de/ https://www.stmas.bayern.de/

Notbetreuung findet in stark reduziertem Rahmen statt.

Bestimmungen incl. Formblatt zur Notbetreuung und den aktuellen Elternbrief finden Sie unten im Anhang.

Weiterführende Links:

https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/infektionsschutz/infektionskrankheiten_a_z/coronavirus/faq.htm

https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html

 

FÜR MITARBEITER:

Bitte beachten Sie die MA-Info mit allen Informationen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Leitung. Wir werden Sie gezielt (per Mail, oder Homepage) über das weitere Vorgehen informieren!

Bleiben Sie erreichbar und vor allem gesund !

Weitere Beiträge ...

  1. Arbeitsblätter einmal anders...
  2. Special Olympics 2020
  3. Faschingsmorgenkreis 2020
  4. Weihnachtsmorgenkreis für die "kleinen" 2019
  5. Schülersprecher diskutieren mit Landrat Freudenberger
  6. BBU ‘01 Specials
  7. Nikolausmorgenkreis 2019
  8. Munyu Morgenkreis
  9. Elternabend Thema
  10. Rübengeist Rübengeist
  11. Herbstmorgenkreis für die "Kleinen" 2019
  12. Berufsschulstufe: Wandertag im Lautertal 201
  13. Betriebsausflug 2019 Lindau mit Weinprobe
  14. SMV Wahl 2019-2020
  15. Brandschutzunterweisung 2019
  16. Spenden für Munyu 2019
  17. Einstein-Jugendläufe 2019
  18. Anfangsmorgenkreis 2019
  19. FSJ 2018/2019 verewigen sich
  20. Entlassfeier Berufsschulstufe 2019
  21. Abschlussgottesdienst für MS und BS 2019
  22. Lindenhoffest 2019 - Ein voller Erfolg
  23. 30 Jahre Partnerschaft IME-LHS
  24. 30 Jahre WiSS AG - Eine tolle Kooperation
  25. Ulmer Zelt - Arbeitseinsatz für die Berufsschulstufe 2019
  26. Maibaumfeier 2019
  27. Der Osterhase war da
  28. Frühlingsmorgenkreis IKG, SVE, GS
  29. Frühlingsmorgenkreis MS+BS
  30. Klasse 9 handelt fair...
  31. Kinofilm "Die Kinder der Utopie" in Günzburg
  32. Christoph Probst Realschule spendet für Lindenhof-Kinder
  33. HPZ-Chor singt beim Gedenktag
  34. Weihnachtsfeier 2018
  35. Themenelternabend "Wohnen"
  36. Fortbildung Schluckstörung
  37. Ekin Deligöz besucht die Lindenhofschule am Vorlesestag
  38. Berufsschulstufe in Berlin 2018
  39. Gebärdenübungsnachmittag "UK-Treff" 2018
  40. Profil Inklusion
  41. Feuerlöscher-Übung 2018
  42. Flugtag Illertissen 2018
  43. Anfangsmorgenkreis 2018
  44. Einstein-Jugendläufe 2018
  45. Entlassfeier Berufsschulstufe 2018
  46. Spenden für Munyu
  47. Abschlussgottesdienst für MS und BS 2018
  48. Illertal-Gymnasium besucht Lindenhofschule
  49. Berufsschulstufe - Allianz Arena
  50. Berufsschüler errichten Gartenhütte für Vorschulkinder