HPZ-Senden    Heilpädagogisches Zentrum Senden     LHDIHeader     
mit Lebenshilfe Zentrum Günzburg      
A+ A A-
  • LINDENHOFSCHULE - Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
    HPZ LHS
  • FRÜHFÖRDERUNG
    FF
  • INTEGRATIVER KINDERGARTEN - LINDENNEST
    IKG
  • INDIVIDUALBEGLEITUNG
    IB
  • FRÜHFÖRDERUNG GÜNZBURG
    LHZGZ
  • HEILPÄDAGOGISCHE TAGESSTÄTTE
    HPT
  • FACHDIENSTE
    itemid167 id52itemid135 id40itemid169 id55itemid136 id45
  • SCHULVORBEREITENDE EINRICHTUNG (SVE)
    itemid115 id54
  • BERUFSSCHULSTUFE
    itemid116 id8
  • Kategorie: HPZ Aktuell

Special Olympics 2020

Die Eislauf-AG bei den Special Olympcis Deutschland

 „Auf die Plätze, fertig... los!“, dieses Kommando konnte man Anfang März immer wieder in der Eislaufhalle in Berchtesgaden hören.

Vom 2. bis zum 6. März startete die Eisläufer der Lindenhofschule und Wirtschaftsschule gemeinsam bei den nationalen Winterspielen von Special-Olympics Deutschland.

Das Eislaufen hat an der Lindenhofschule bereits eine zwölfjährige Tradition. Wie die letzten sechs Jahre trainierten auch diese Saison die Schlittschuhläufer aus Wirtschafts- und Lindenhofschule gemeinsam, um sich optimal auf die Short-Track-Wettkämpfe vorzubereiten. Neben den sportlichen Aspekten stand dabei vor allem auch die Gemeinschaft zwischen den Schülern aus beiden Schulen im Vordergrund.

Beim wöchentlichen Training konnten die Schüler zum einen ihre Schnelligkeit auf dem Eis steigern und ihre Geschicklichkeit beim Schlittschuhlaufen verbessern. Hier zeigten sich große Fortschritte bei den jugendlichen Sportlern: Alle Anfänger erlernten das selbständige Schlittschuhlaufen und zeigten enorme Geschwindigkeitssteigerungen. Alle erfahrenen Schlittschuhläufer konnten ihre Technik verbessern und ihre Ausdauer sowie das Lauftempo steigern.

Auch im sozialen Miteinander wurde bald deutlich, dass die Gruppe der Eisläufer immer mehr zusammenwuchs. Die Jugendlichen aus beiden Schulen nutzten die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen und gemeinsam die an sie gestellten Aufgaben zu meistern. Dies ist bei den Unified-Staffeln besonders wichtig. Bei dieser Wettkampfform müssen die Schüler in gut aufeinander abgestimmten Vierergruppen eine Distanz von zwanzig Runden bewältigen. Hier ist Teamgeist und das Zusammenspiel aller Staffelläufer gefragt. Gilt es doch die richtige Reihenfolge einzuhalten, keinen Wechselfehler zu machen und zusammen eine bestmögliche Zeit zu fahren.

In der Wettkampfwoche von Special Olympics Deutschland konnten die Schüler dann ihr Können unter Beweis stellen. Alle Athleten waren hochmotiviert und konzentriert bei der Sache. Sowohl in den Einzelläufen als auch bei den Unified-Staffeln waren die Eisläufer äußerst erfolgreich. Durch reibungslose Wechsel, gegenseitiges Anfeuern und durch den Einsatz jedes Einzelnen konnten sie hier zweimal die Gold- und einmal die Silbermedaille gewinnen.

Verdient durften die Lindenhofschüler auch bei den Einzelläufen zahlreiche Medaillen in Empfang nehmen.

Drei weitere Schülerinnen der Lindenhofschule nahmen am wettbewerbsfreien von Special-Olympics Deutschland teil und unterstützten die Athleten durch lautes Anfeuern in der Eishalle.

Special2020

Neben den Wettkämpfen war die Woche in Berchtesgaden auch eine tolle Gelegenheit, um bei gemeinsamen Ausflügen als Gruppe nochmal mehr zusammenzuwachsen.

Beeindruckt waren alle vom Besuch des Salzbergewerks. Einigen Schülern wurde es allerdings in den Tiefen und der Dunkelheit des Berges doch etwas unheimlich. Ein Spaziergang bei bestem Wetter um den Hintersee, ein Stadtbummel durch Berchtesgaden, Fußball-, Film- und Spieleabende rundeten die Woche ab.

Besonderen Dank gilt an dieser Stelle allen ehrenamtlichen Helfern, die uns beim wöchentlichen Training und bei der Fahrt nach Berchtesgaden unterstützt haben. Ohne euch wäre das Eislauf-Projekt nicht möglich gewesen.

Danke auch an unsere Förderer, die Firma Brandner und die Kati-Witt-Stiftung. Dank dieser Fördermittel konnten alle angemeldeten Schüler an unserer Fahrt teilnehmen.

T. Reiner und B. Horn